Deutschunterricht für europäische Fachkräfte (MobiPro-EU)

Herzlich willkommen in Deutschland! Wenn Sie in diesem schönen Land leben oder arbeiten möchten, brauchen Sie unbedingt Deutschkenntnisse.

Hier geht es zu unseren Kursen Deutsch für Mediziner/Pflegeberufe.

 

Zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in Deutschland und als Beitrag gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa, hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales das Sonderprogramm „Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen und arbeitslosen jungen Fachkräften aus Europa“ (MobiPro-EU) entwickelt. Mit dem Sonderprogramm, welches am 02.01.13 in Kraft getreten ist, soll durch die Förderung der beruflichen Mobilität ein Beitrag gegen die regional hohe Jugendarbeitslosigkeit innerhalb der Europäischen Union und zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in Deutschland geleistet werden. Das Sonderprogramm MobiPro-EU soll Hemmnisse abbauen, die in der Praxis häufig die Mobilität Jugendlicher und junger Erwachsener aus anderen EU-Staaten in den deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt beeinträchtigen.

Zielgruppe sind junge Menschen aus der EU im Alter von 18 bis 35 Jahren (in Ausnahmefällen bis zum Alter von 40 Jahren), die von ihrer Freizügigkeit innerhalb der EU Gebrauch machen und entweder      

  • eine betriebliche Berufsausbildung in Deutschland aufnehmen wollen und über einen Schulabschluss im Herkunftsland, aber keine abgeschlossene betriebliche Berufsausbildung im Herkunftsland verfügen oder
  • eine qualifizierte Beschäftigung in einem Engpass- bzw. Mangelberuf in Deutschland aufnehmen wollen (besonders erwähnt ist der Beruf der Pflegefachkraft) und in der EU arbeitslos gemeldet sind.

Häufiges Hindernis für die Vermittlung ausbildungsinteressierter Jugendlicher oder arbeitsloser junger Fachkräfte aus Europa in eine betriebliche Berufsausbildung bzw. in eine qualifizierte Beschäftigung in Engpass- und Mangelberufe sind fehlende Deutschsprachkenntnisse. Deswegen ist die Sprachförderung im Herkunftsland und in Deutschland ein Schwerpunkt des Programms.

inlingua Ulm bietet Ihnen passende Deutschkurse, sowie Beratung und Unterstützung bei der gesamten Förderbeantragung.

Tel: 08331-984 7575 oder unter info@inlingua-memmingen.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Bestätigenweitere Informationen